Montag, 20. Juni 2016

Montags-Wortsalat

Diesen Montag gibt es aus aktuellem Anlass einen Vertipper aus der Geschichte, die gerade an der Reihe ist. Es war sogar ein Montag, als ich diesen Satz geschrieben habe: 



Mit alten Sitzmöbeln sollte man wohl vorsichtig sein, schließlich könnte es passieren, dass in dem Sofa aus der Erbschaft doch noch jemand wohnt, der um Mitternacht durchs Haus spukt. Vielleicht ist es aber auch so, wie mein Mann sich das gedacht hat: „Sind das dann die Couch-Potatos unter den Geistern?“ Falls mal jemand einen trifft – vielleicht sind sie ja schon zufrieden, wenn man ihnen was zum Knabbern hinstellt und die Fernbedienung gibt :-)

Die Geschichte, in der es leider dann doch ein recht ungemütlicher und aktiver Poltergeist ist, ist die, von der ich mal dachte, dass sie verflucht ist (völlig rationaler Gedanke, ich weiß). Sie hat demnächst sozusagen Geburtstag, die Grundidee ist mittlerweile 13 Jahre alt und hat sich all die Jahre geweigert, richtig fertig zu werden. Ich hatte schon die Befürchtung, sie würde während des Umzugs schon wieder verloren gehen, wie sie das bisher so gerne gemacht hat, aber sie hat den Schreibentzug tatsächlich überstanden. So gut, dass jetzt nur noch ein bisschen Kleinkram fehlt und das störrische Ding tatsächlich im Rohentwurf fertig ist. Mission erfolgreich, Geschichten-Fluch gebrochen. Für einen einzigen Montag reicht das, würde ich behaupten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen