Montag, 13. Februar 2017

Montags-Wortsalat


Was macht die Autokorrektur eigentlich, wenn man sich wirklich mal vertippt? Vor allem, wenn es nur um einen Buchstaben geht? Man sollte doch annehmen, dass sie da zuverlässig hilft, oder? Nun – sagen wir mal, sie tut ihr Bestes. Sie ist eben stets bemüht. 




Alle Achtung, da war jemand kreativ, oder? Statt den einen fehlenden Buchstaben hinzuzufügen und „Marmorboden“ daraus zu machen (das Wort ist der Textverarbeitung durchaus bekannt) schickt sie einen lieber freundlich lächelnd auf Nimmerwiedersehen ins Moor … Na, vielen Dank auch, sehr hilfreich. Woran erkennen Sie, dass Ihre Autokorrektur mörderische Absichten verfolgt … Oder so ähnlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen